VSWin2018-08-27T14:23:11+00:00

VSWin

Computerunterstützte Erfassung visuell-räumlicher Wahrnehmungsleistungen

Programmbeschreibung:

VSWin ist ein computerunterstütztes Verfahren zur detaillierten und quantitativen Erfassung elementarer visuell-räumlicher Wahrnehmungsleistungen unter Verwendung klassischer psychophysischer Methoden.
Obwohl die Wahrnehmungsleistungen auf einem methodisch anspruchsvollem Niveau untersucht werden, bleibt VSWin doch klinisch sehr leicht einsetzbar. Herkömmliche Verfahren basieren auf einer heterogenen Sammlung aus Intelligenztests, Papier-Bleistift-Tests oder kaum erprobten Computer-Tests. Viele dieser Verfahren sind für hirngeschädigte Patienten wenig geeignet, da sie für andere Zielgruppen entwickelt wurden (IQ-Test), eine motorische Reaktion des Patienten erfordern (Papier-Bleistift-Test) oder aber eine Vielzahl räumlicher Leistungen gleichzeitig untersuchen (Mosaiktest). Mit VSWin lassen sich demgegenüber räumlich-visuelle Wahrnehmungsleistungen unabhängig voneinander und mit geringem Zeitaufwand untersuchen. Eine klinische orientierende Routineuntersuchung aller wesentlichen elementaren Raumwahrnehmungs- leistungen dauert mit VSWin nur ca. 20 Minuten. Die Ergebnisse ermöglichen eine Abgrenzung verschiedener visuell-räumlicher Störungen voneinander und erlauben eine detaillierte Verlaufskontrolle beim Training von Patienten.

VSWin ist menügeführt und auch von computerunkundigen Personen einfach zu bedienen. Durch die Einbindung von standardisierten Macro-Routinen für Testdurchführung und Ergebnisreport ist VSWin auch im klinischen Alltag äußerst effektiv einsetzbar. Aufgrund der extrem flexiblen Testparametereinstellung und der frei gestaltbaren graphischen Ergebnisreports ist VSWin jedoch auch für den experimentellen Einsatz hervorragend geeignet.

Vom Programm VSWin kann eine kostenlose Demo-Version bei MedCom angefordert werden.

Weitere Informationen zu VSWin:

VSWin Info-Broschüre

VSWin Angebot Vollversion

VSWin Angebot Update

Literatur zu VSWin:

Kuhn C, Heywoodb CA, Kerkhoff G. Oblique spatial shifts of subjective visual straight
ahead orientation in quadrantic visual field defects (2010)

Kerkhoff G, Schenk T. Line bisection in homonymous visual field defects – Recent findings
and future directions (2010)

Funk J, Finke K. Müller HJ, Utz KS, Kerkhoff G. Effects of lateral head inclination on
multimodal spatial
orientation judgments in neglect: Evidence for impaired spatial orientation constancy (2010)

Funk J, Finke K, Müller HJ, Utz KS, Kerkhoff G. Visual Context Modulates the Subjective
Vertical in Neglcect: Evidence for an Increased Rod-and-Frame-Effect (2011)

Funk J, Finke K, Reinhart S, Kardinal M, Utz KS, Rosenthal A, Kuhn C, Müller H, Kerkhoff G.
Effects of Feedback-Based Visual Line-Orientation Discrimination Training for
Visuospatial Disorders After Stroke (2013)

Pharmazie & Technik. VSWin verbessert die gestörte Raumwahrnehmung und räumliche
Alltagsfunktionen (2013)

Oppenländer K, Utz KS, Reinhart S, Keller I, Kerkhoff G, Schaadt AK. Subliminal galvanic-
vestibular stimulation recalibrates the distorted visual and tactile subjective vertical in
right-sided stroke (2015)

Wenn Sie die Links mit der linken Maustaste öffnen, wird die entsprechende PDF-Datei im Browserfenster geöffnet (Acrobat-Reader Plugin nötig).
Um die Dateien herunterzuladen klicken sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie ‘Ziel speichern unter…’ (betrifft nur Windows).
Hinweis:
Zum Betrachten der PDF-Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe.
Wenn der Acrobat Reader nicht auf Ihrem System installiert ist, können Sie sich die benötigte Version von der Adobe Website unter www.adobe.com kostenlos herunterladen.